Naturmedizin Wilhelmstrasse

Lern- und Prüfungscoaching

Mein Lern- und Prüfungsberatungskonzept unterstützt und begleitet Jugendliche und Erwachsene unter anderem in Schule, Studium, Beruf und in der Aus- und Weiterbildung. Zum Beispiel bei der Vorbereitung auf größere Prüfungen und Examen, hierbei liegt der Schwerpunkt im naturwissenschaftlich / medizinischen Themenbereich, beim Bewältigung von Prüfungsängsten sowie bei Motivationsproblemen.
Ich biete Ihnen eine individuelle, professionelle Beratung. Gemeinsam entwickeln wir Lernstrategien und bearbeiten Thematiken wie  Motivation und Selbstmanagement. Ich verfolge einen ganzheitlichen Ansatz, der die Persönlichkeit des Lernenden in den Mittelpunkt stellt.


Prüfungsängste, Versagensängste, Blackout, Lampenfieber verstehen und bewältigen

Prüfungsangst entsteht im Kopf, es handelt es sich um die Angst vor einer Bewertungssituation, in der zuvor Erlerntes abgefragt wird. Als Prüfling fühlt man sich unterschiedlichen Erwartungen ausgesetzt und hat leicht das Gefühl, der als bedrohlich empfundenen Situation ohnmächtig gegenüber zu stehen. Die Stimme wird schwach und zittrig,  man will sich nicht blamieren, rot werden, Texte vergessen, die Aufregung wird zur Panik, man stottert und schwitzt.

Die Angst zu versagen. Versagensängste gehören zu den größten Blockaden des persönlichen Erfolgs. Die Betroffenen sind nicht mehr in der Lage, im entscheidenden Moment ihr volles Potenzial abzurufen – oder sie geben schon vorher auf, aus Angst Fehler zu machen, Erwartungen nicht zu erfüllen, Kritik oder Ablehnung, führt zur vollständigen Lähmung.

Ein Blackout beschreibt das plötzliche und völlige Versagen der kognitiven Fähigkeiten. Der Redner verliert seinen roten Faden, dem Prüfling fällt nichts mehr ein, das Wissen ist wie weggeblasen.

Unter Lampenfieber versteht man die Anspannung, die Nervosität und den Stress vor einem öffentlichen Auftritt oder vor einer Prüfung Zustand innerer Unruhe. Der Herzschlag beschleunigt, der Körper schüttet massenhaft Adrenalin aus, der Blutdruck und die Muskelanspannung steigen, wir schwitzen, die Atmung wird flacher. Komplexes Denken ist nicht mehr möglich.

Beim ständigen Durchspielen dieser Situation in der Vorbereitungsphase, entwickelt sich häufig eine dramatische und hochgradig negative Vorstellung, die den ohnehin vorhandenen Druck noch verstärkt, bis hin zur völligen Blockade.

Ich arbeite mit verschiedene Ansätzen und Kombinationen aus Gesprächstherapie, Coaching, Akupunktur, Homöopathie, und EMDR, die effektive Hilfe bieten.


EMDR

EMDR steht für Eye Movement Desensitization and Reprocessing = Desensibilisierung und Verarbeitung durch Augenbewegung. Diese Form der Psychotherapie wurde von Frau Dr. Francine Shapiro (USA) Ende der 1980er Jahre entwickelt. Mit der EMDR-Methode können Traumafolgestörungen bei Erwachsenen sowie Kindern und Jugendlichen behandelt werden. In Deutschland findet EMDR etwa seit 1991 Anwendung. 2006 hat der wissenschaftliche Beirat für Psychotherapie EMDR als wissenschaftlich begründete Psychotherapiemethode anerkannt und die Wirksamkeit wurde durch zahlreiche wissenschaftliche Studien belegt.